Mut zum Leben mit Krebs

19,80 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

  • 978-3-95904-054-9
  • 240 Seiten mit farbigen Abb.
Die Lebensqualität im Fokus Dr. Olaf Bausemer kommt nach 25-jähriger Erfahrung in der... mehr
Produktinformationen "Mut zum Leben mit Krebs"

Die Lebensqualität im Fokus
Dr. Olaf Bausemer kommt nach 25-jähriger Erfahrung in der Behandlung von Tumorpatienten mit komplementären Therapien zu dem Resultat:

Im Kampf gegen den Krebs gibt es keinen „Königsweg“ – es kommt vielmehr auf eine sinnvolle Kombination aus Schul- und Komplementärmedizin an.

Es geht nicht nur darum, die Überlebenszeit zu verlängern, sondern das Leben für die Patienten lebenswerter zu machen.

Dieses Buch bietet eine Orientierungshilfe, die wissenschaftlich fundiert ist. Es informiert, räumt zugleich auch mit Vorurteilen gegen die sanfte Medizin auf.

Vor allem aber ermutigt es Betroffene, ihren ganz persönlichen Weg zu gehen.

Dr. Olaf Bausemer:
Mut zum Leben mit Krebs
Ihr persönlicher Weg zu einer erfolgreichen Therapie
14 x 21 cm, 240 Seiten mit  farbigen Abbildungen
Klappenbroschur
ISBN 978-3-95904-054-9
Edition Forsbach 2018

Inhalt

Vorwort
Weshalb nur die Kombination von herkömmlicher Krebstherapie und wirksamen biologi-schen Verfahren den Erfolg in der Krebsbehandlung der Zukunft darstellt. Und warum auch nur die ganzheitliche Behandlung der Patienten wirklichen Erfolg versprechen kann.
Zeit zu leben
Warum meine Patienten wieder lachen lernen sollen. Welche Aufgaben ein Tumortherapie-berater hat. Und warum sich die klassische Schul medizin beim Kampf gegen Krebs in eine extrem teure Sackgasse verrannt hat.
Krebs ist nicht gleich Krebs
Wie ich wurde, was ich bin. Weshalb ein Tennisprofi sich den Heilpraktikern anschloss. Warum wir immer eng mit der Schulmedizin zusammenarbeiten. Und was unsere gemein-samen Behandlungsweisen der herkömmlichen Therapie von Krebs voraushaben.
Wer soll das bezahlen, wer hat soviel Geld?
Warum Krebsmedikamente den größten Teil der Ausgaben unserer Krankenkassen aus-machen. Weshalb man trotz schwerer Krankheit noch Freude am Leben haben kann. Und warum die Verschränkung von Methoden der Naturheilkunde und der Schulmedizin den erfolgreichen Weg im Kampf gegen den Krebs darstellt.
Sanft macht stark
Was man unter einer komplementären Therapie wirklich versteht. Wie fragwürdig die Beschränkung der Medizin auf Leitlinien ist. Und warum der uralte Satz „Der Arzt behandelt, die Natur heilt“ eine höchst aktuelle Bedeutung hat.
Alles nur alternative Spinner?
Weshalb wir uns ein Beispiel an der Entwicklung der Krebsbehandlung in den USA nehmen sollten. Warum bis zu 90 Prozent der Tumorpatienten Zuflucht zu Naturheilmethoden su-chen. Und weshalb die ganzheitliche Sicht auf den Patienten von allergrößter Wichtigkeit ist.
Mensch im Mittelpunkt
Was jeden Tumorpatienten vom anderen unterscheidet. Weshalb der Patient ein Mitspra-cherecht bei der Festlegung der Behandlungspläne haben muss. Und was unter dem Begriff „Komplementäre Onkologie“ wirklich zu verstehen ist.
Der Kultur des Heilens verpflichtet
Wie manche Kliniken aus Habgier ihre Patienten quälen. Was heutzutage noch vom Eid des Hippokrates zu halten ist. Und weshalb nur ein völlig aufgeklärter Patient echte Heilungs-chancen haben kann.
Das Klima, in dem Krebs entsteht
Warum Krebs oft sehr viele verschiedene Ursachen haben kann. Weshalb sich Tumorpati-enten nie selbst schuldig an ihrer Krankheit fühlen sollten. Und welche Strategien Tumoren benutzen, um sich gefahrlos ausbreiten zu können.
Tarnen und täuschen
Wie das Immunsystem des Menschen den Krebs abwehrt. Was in Körperzellen passiert, wenn sie entarten. Und wie Krebszellen unsere Immunabwehr blind machen können.
Wie Entzündungen dem Krebs einheizen
Weshalb Krebs so alt ist wie die Menschheit. Warum heutzutage aber geradezu eine Epide-mie von Krebs im Gange ist. Und welche Rolle chronische Entzündungen im Körper bei der Entwicklung von Krebserkrankungen spielen.
So machen wir die Abwehr stark
Wie ein Kanadier in den USA die Impfung gegen Krebs entdeckte. Was das Geheimnis der Dendritischen Zellen ist. Und wie man heute den Impfstoff ohne weiteres aus dem Blut der Patienten gewinnen kann.
Fieber hält den Tumor klein
Wie künstlich erzeugtes Fieber den Untergang von Krebszellen beschleunigen kann. Wes-halb die Hyperthermie inzwischen zur vierten Säule in der Krebsbehandlung geworden ist. Und wie erhöhte Körpertemperaturen auch eine Chemotherapie oder Bestrahlung wirksa-mer machen können.
An der Basis fängt alles an
Die unglaubliche Kommunikation der allerkleinsten Teilchen dieser Welt. Warum Quanten-medizin kein Hokuspokus ist. Und wie wir die Frequenzen der winzigen elektromagneti-schen Teilchen einsetzen, um Tumorpatienten zu helfen.
Die Macht der Gedanken
Warum es bei Krebs keine „Wunderheilungen“ gibt. Wie sehr die Rückkehr zu den Wurzeln der eigenen Persönlichkeit den Gesundungsprozess unterstützt. Und warum jeder seine individuelle Form der Stressabwehr und der Kraftschöpfung finden muss.
Was den Krebs zum Rückzug zwingt
Weshalb die Chemotherapie wirksam ist, aber bei fortgeschrittenem metastasiertem Krebs als Kunstfehler betrachtet werden sollte. Warum ich meine Präparate und Behandlungs-kombinationen habe schützen lassen. Und weshalb ich Methadon in der Krebsbehandlung strikt ablehne.
Bausteine der Komplementären Onkologie
Welche Diagnoseverfahren wir einsetzen, um die beste Therapie zu finden. Was Eigenblut-behandlung, Sauerstofftherapie und Behandlungen mit Organextrakten bewirken können. Und wie ein Wirkstoff mit dem Namen Dichloracetat dem Tumor den Säurehahn zudreht.
Tumorbremsen aus der Natur
Die wachsende Bedeutung von Pflanzenwirkstoffen bei der unterstützenden Krebstherapie. Was Weihrauch, Curcuma, Ingwer, Grüntee, Ananas, Brokkoli, Schöllkraut, Mariendistel und Mistel sowie Vitamine und Spurenelemente zur erfolgreichen Krebsbehandlung beitragen können.
Essen, auch wenn‘s schwerfällt
Wie Sie trotz quälender Nebenwirkungen der Chemotherapie und Bestrahlung bei Kräften bleiben. Warum es niemals eine funktionierende Krebsdiät geben kann. Und weshalb Sie essen sollten, was Sie am besten vertragen.
Bewegung hilft den Krebs besiegen
Weshalb selbst sanfter Sport eine wesentliche Hilfe bei der Krebsbehandlung sein kann. Welche Sportarten empfehlenswert sind und welche man meiden sollte. Und wie Bewe-gung auch das Lebensgefühl steigern kann.
Begleitung, wenn das Ende naht
Warum Patienten ihre letzten Tage oder Wochen in angenehmer Umgebung und liebevoller Gesellschaft verbringen sollten. Und was auch den Angehörigen helfen kann, den Abschied besser zu ertragen.
Auf den Punkt gebracht
In der Komplementäronkologie geht es nicht nur darum, die Überlebenszeit von Patienten zu verlängern – sondern auch darum, ihr Leben lebenswerter zu machen. So gesehen, ist unse-re ganzheitliche Betreuung von Tumorpatienten kein Luxus, sondern eine Notwendigkeit.
Literatur
Zum Autor

Weiterführende Links zu "Mut zum Leben mit Krebs"
Verfügbare Downloads:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Mut zum Leben mit Krebs"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen