Sandra Dorn

Sandra Dorn erblickte am 11. Juli 1966 in Bamberg das Licht der Welt, besuchte die Domschule und anschließend das humanistische Kaiser-Heinrich-Gymnasium.
Nach dem Abitur 1987 arbeitete sie sechs Jahre in Nürnberg im Maritim-Hotel und studierte nebenbei Italienisch.

Nach Erhalt des Sprachdiploms der Hamburger Axel-Andersson-Akademie wanderte sie 1993 nach Bella Italia aus, wo sie ein parauniversitäres Hotel & Tourismus-Management-Studium absolvierte. Anschließend arbeitete sie nach einer Saison als Reiseleiterin in Südtirol ein halbes Jahr im schweizerischen Zermatt, danach drei Jahre im italienischsprachigen Kanton Tessin in Lugano, im Hotel „International au Lac“ als Fremdsprachen-Korrespondentin.

Zurück in Deutschland führte sie von 2005 bis 2011 ihr eigenes Hotel in Pommersfelden und dozierte an der privaten Uni „IBA“ in Nürnberg und an der VHS Bamberg-Land Italienisch. 2011 publizierte sie ihr erstes Buch „Der Weg vom Dunkel ins Licht“.

Im November 2013 begann sie, für den Peter Becker Verlag Olbersdorf in fast sechs Jahren drei Bamberg-Profile-Bücher zu schreiben. In dieser Trilogie portraitierte sie insgesamt 650 Gewerbetreibende, Kulturschaffende, Kleriker und Politiker, darunter 40 Bürgermeister von Stadt & Landkreis Bamberg. Nebenbei schrieb sie den Lyrik-Band „Alles besiegende Liebe“. „Corona Challenge“ ist ihre sechste Buch-Publikation.

Aus ihrer ersten Ehe hat sie Tochter Laura (*01.08.1999), Medical Sports & Health-Management-Studentin; mit Dr. Stefan Hartmann, einem Theologen, ist sie in zweiter Ehe verheiratet.

 

Sandra Dorn erblickte am 11. Juli 1966 in Bamberg das Licht der Welt, besuchte die Domschule und anschließend das humanistische Kaiser-Heinrich-Gymnasium. Nach dem Abitur 1987 arbeitete sie... mehr erfahren »
Fenster schließen
Sandra Dorn

Sandra Dorn erblickte am 11. Juli 1966 in Bamberg das Licht der Welt, besuchte die Domschule und anschließend das humanistische Kaiser-Heinrich-Gymnasium.
Nach dem Abitur 1987 arbeitete sie sechs Jahre in Nürnberg im Maritim-Hotel und studierte nebenbei Italienisch.

Nach Erhalt des Sprachdiploms der Hamburger Axel-Andersson-Akademie wanderte sie 1993 nach Bella Italia aus, wo sie ein parauniversitäres Hotel & Tourismus-Management-Studium absolvierte. Anschließend arbeitete sie nach einer Saison als Reiseleiterin in Südtirol ein halbes Jahr im schweizerischen Zermatt, danach drei Jahre im italienischsprachigen Kanton Tessin in Lugano, im Hotel „International au Lac“ als Fremdsprachen-Korrespondentin.

Zurück in Deutschland führte sie von 2005 bis 2011 ihr eigenes Hotel in Pommersfelden und dozierte an der privaten Uni „IBA“ in Nürnberg und an der VHS Bamberg-Land Italienisch. 2011 publizierte sie ihr erstes Buch „Der Weg vom Dunkel ins Licht“.

Im November 2013 begann sie, für den Peter Becker Verlag Olbersdorf in fast sechs Jahren drei Bamberg-Profile-Bücher zu schreiben. In dieser Trilogie portraitierte sie insgesamt 650 Gewerbetreibende, Kulturschaffende, Kleriker und Politiker, darunter 40 Bürgermeister von Stadt & Landkreis Bamberg. Nebenbei schrieb sie den Lyrik-Band „Alles besiegende Liebe“. „Corona Challenge“ ist ihre sechste Buch-Publikation.

Aus ihrer ersten Ehe hat sie Tochter Laura (*01.08.1999), Medical Sports & Health-Management-Studentin; mit Dr. Stefan Hartmann, einem Theologen, ist sie in zweiter Ehe verheiratet.

 

Filter schließen
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
TIPP!
NEU
Corona Challenge
Corona Challenge
Corona Challenge Die Dichtung ist die edelste Darstellungsform, Emotionen, Eindrücke und Ereignisse zu verbalisieren. Dieses Büchlein ist ein Spiegel eines Teils der Stimmung der Bamberger Stadtgesellschaft in den Monaten März bis Juni...
9,90 € *
Zuletzt angesehen