Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie können Ihre Bestellung innerhalb von einem Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, E-Mail) oder durch Rücksendung der Ware widerrufen. Die Frist beginnt einen Tag nachdem die Warenlieferung bei Ihnen eingegangen ist und Sie diese Belehrung in Textform erhalten haben. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

Edition Forsbach
Remissionsabteilung 
Neujellingsdorf 4c
23769 Fehmarn
oder per Email an info@edition-forsbach.de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines Widerrufs sind Sie zur umgehenden Rücksendung der Ware auf unsere Gefahr verpflichtet. Eventuell bereits geleistete Zahlungen werden Ihnen zurück erstattet. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt.

Ab einem Wert der zurückgesandten Ware von 40 Euro erstattet Ihnen der Verlag die Rücksendekosten. 
Die Rücksendekosten werden von uns übernommen, wenn wir versehentlich eine falsche oder beschädigte Ware geliefert haben oder wenn der Wert der zurückgesandten Ware einen Betrag von 50 Euro überschreitet.

In diesem Fall schicken Sie bitte keine unfrankierten Sendungen zurück. Die ausgelegten Portokosten werden wir Ihnen erstatten.

Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Waren, die auf Ihre Bestellung hin eindeutig auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind (z. B. Widmungen).

Bei Transportschäden, Mängeln und Falschlieferung reklamieren Sie diese bitte umgehend, spätestens jedoch innerhalb zwei Wochen nach Erhalt der Ware. Mangelhafte, beschädigte oder falsch gelieferte Ware wird anstandslos ersetzt.

Können Sie uns die Ware ganz oder teilweise, nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückschicken, müssen Sie uns insoweit gegebenenfalls Wertersatz leisten. Dies gilt insbesondere für den Fall, dass Bücher deutliche Gebrauchsspuren aufweisen, wie sie z. B. durch unachtsames Umblättern entstehen (eingerissene oder geknickte Seiten, Schmutzflecken). Bei der Überlassung von Sachen gilt die Wertersatzpflicht nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie Sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist.

Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

Das vorgenannte Widerrufsrecht gilt nur bei Bestellungen, die ein Verbraucher zu Zwecken abschließt, die weder seiner gewerblichen noch seiner selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

Ende der Widerrufsbelehrung

(Stand: 1. September 2015)

Zuletzt angesehen